Geburtstag… oder wie?

Geburstag, Teil 4 oder Wunder-Wickel-Knäuel Teil 1
Jaha, ihr habt richtig gelesen und richtig gesehen. Ich, die ich mich an keiner Wichtelei beteiligen kann, weil ich mit Sicherheit Schwierigkeiten hätte, die Termine einzuhalten, habe doch tatsächlich ein Wickel-Wichtel-Knäuel von Uta zum Geburtstag bekommen. Wer sich damit auskennt, hat das wahrscheinlich schon hier erkannt. Für alle anderen zeigt die folgende Galerie alle Phasen des Auspackens und Abstrickens bis zum jetzigen Stand.

…habe ich gestrickt und gestrickt. Die Ferse wurde fertig und noch ein Stück des Fußes, aber das nächste Geschenk ließ sich einfach nicht freistricken. Es rutscht und schiebt, aber es fällt einfach nicht heraus. Gegen 20.30 Uhr gab ich für diesen Tag auf, denn ich wollte nach Hause und in der Wanne gleich das neue Kuschelbad ausprobieren.Aber schrecklich neugierig bin ich doch. Ich werde wohl nachher wieder in den Laden gehen und weiterstricken.
Ich sag euch was: Wickelknäuel-Abstricken kann süchtig machen.
Ich sag euch noch was: Wenn man so ein Knäuel abstrickt, kann man nur ungefähr erahnen, wieviel Arbeit es macht, es herzustellen. Uta hat sich diese Mühe für mich gemacht.
Ganz großes dickes Dankeschön!
 
 

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.