Man gönnt sich ja sonst nichts…

…deshalb habe ich an diesem wirbeligen Samstag wenigstens das neue Sockengarn angestrickt. Schließlich muss ich den Kunden ja präsentieren, wie hübsch die Socken aus diesem Garn werden. Also war das wohl Arbeit, die zugegebener Maßen viel Spaß gemacht hat.

Halbe Socke
Foto 061/365

Und dann gönnte ich mir noch das Schwelgen im neuen Tagesfahrten-Katalog meines Lieblingsreiseunternehmens. Man mag ja der Meinung sein, Busreisen, insbesondere Tagesfahrten, wären etwas für alte Leute, aber wisst ihr, bei meinem chaotischen Leben imd all dem Worbel, der hier ständig herrscht, tut es mir einfach gut, ab und an mal für einen Tag raus zu kommen und mich von völlig andern Eindrücken berieseln zu lassen. UND es tut gut, mich um nichts kümmern zu müssen. Ich steige 5 Minuten von meiner Haustür entfernt in die Straßenbahn, lasse mich kostenlos zum Busplatz befördern und von dort aus gemütlich nach Prag kutschieren. Unterwegs kann ich mit Katl schwatzen, an einer Socke stricken oder, solange wir noch auf der Autobahn sind, gar ein Nickerchen halten. Würde ich den Ausflug selbst organisieren, ginge das alles nicht {außer dem Schwatz mit Katl}, denn dann wäre ich der Fahrer. Ach nö, da ist eine Busreise deutlich angenehmer.

Abgelegt in Allgemein |

Ein Gedanke zu “Man gönnt sich ja sonst nichts…

  1. Es wäre auch für dich Mira keine Erholung wenn du fahren würdest. Auch könnten wir nicht uns über Dies und Das uns lustig machen. So haben wir beide was vom Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.