Sonntag…

…bei der Weidenfrau.

Weidenfrau

{Foto 309/366}
 

Weidenfrau
 
Weidenfrau
 
Weidenfrau

Es war einfach nur schön. Ich war so ganz bei mir. Diese Arbeit mit Naturmaterialien ist immer wundervoll. Wenn es zudem noch eine etwas schwerere Arbeit ist, bei der man schon auch mal ein wenig mehr Kraft braucht, tut sie der Seele noch besser, macht den Kopf frei. Es war ein rundum schöner Tag.
 
Nach dem Korbflechten war ich noch mit bei InGrid, die für uns die beiden Forellen zubereitete, die ich neulich geschenkt bekam. Hm, lecker.
Anschließend musste ich noch mal am Lädchen vorbei, um die Heizung wieder aufzudrehen, die ich am Freitag abgestellt hatte. Wegen der Nachtspeicheröfen muss man die immer bissel vordenken. Frieren und dann einfach Heizung aufdrehen ist nicht, denn dann ist keine Energie gespeichtert, die abgegeben werden kann.
Letzten Winter hatten wir zusätzlich die Propangasheizung. Für die ist dieses Jahr kein Platz mehr im Lädchen. Wenn es wieder Zeiten gibt, in denen die Temperaturen unter -20°C sinken, muss ich mir etwas einfallen lassen. Bis dahin ist ja noch etwas Zeit und dann fällt mir auch was ein.
 
Gegen 19.30 Uhr war ich daheim. Und dann… bin ich einfach ins Bett gekrochen. Inzwischen hatten sich nämlich die Kopfschmerzen wieder gemeldet, und die habe ich dann einfach weggeschlafen.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.