Manchmal…

…braucht man einfach jemanden, mit dem man reden kann. Oder besser noch, mit dem man schweigen kann. Jemanden, den man zu jeder Tages- oder Nachtzeit anrufen kann, um dann nichts zu sagen. Nichts sagen zu müssen, weil der andere einen auch so versteht, oder vielleicht gerade deshalb.
 
Lange her, das alles. Zu lange. Wir haben uns verändert. Haben alle unsere eigenen Befindlichkeiten. Jeder für sich. Andere Wichtigkeiten als damals, als noch vor 10 Jahren. Ich nehme mich da nicht aus. Ich habe mich auch verändert. Auch meine Wichtigkeiten haben sich verschoben. Auch mein Leben dreht sich… ja, worum eigentlich? Um meinen Job, um meine verschiedenen Jobs, um den Zwang, Geld zu verdienen, um alle Handaufhalter zu befriedigen. Das hatten wir schon, ich weiß.
Und sonst? Wenn ich mich darauf besinne, mich um mich zu drehen, so wie sich die meisten anderen um sich drehen? Was ist dann? Dann wünsche ich alberne Gans mir, es gäbe jemanden, irgend jemanden in meiner Umgebung, der bereit wäre, sich mit mir um mich zu drehen. Und wäre es nur für einen langen Sonntag Nachmittag.
Lazy sunday afternoon

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.