013/366

Minihexe

Die Minihexe ist gar nicht mehr mini. Dafür aber unverkennbar Großmutters Enkelin. Ohne hinzuschauen drückt sie Papa ihre Jacke in die Hand, weil sie vollkommen gefesselt ist von den vielen Reißverschlüssen. Zielsicher greift sie einen heraus, hält ihn mir entgegen und sagt mit verklärtem Lächeln: "Der ist aber schön." Ich habe nicht entdecken können, was an diesem Reißverschluss so besonders war, doch ihr hat er gefallen.
Danach waren die Knöpfe interessant. "Darf ich mir die Dinosaurier nehmen?" Natürlich durfte sie, und die Zahlenknöpfe auch. Die waren aber ganz schnell wieder eingeräumt, weil ihr dann einfiel, dass Luke jetzt stricken kann und sie das nun auch unbedingt lernen möchte. Den Anschlag und die erste Reihe hab ich ihr gestrickt, dann kamen rechte Maschen dran. Sie stellt sich recht geschickt an. An der Ausdauer müssen wir noch arbeiten. Dass sie gestern keine beweisen konnte, war allerdings klar. Viel zu viel gab es zu entdecken in Omas Laden. Sie war ja seit der Renovierung noch nicht da. Heute wollen sie gleich alle kommen. Caro möchte das Fenster dekorieren. Chris will mir bei ein paar Dingen helfen, wo ich einfach nicht ranlangen kann, auch mit Leiter nicht. 😉
Tja, und mit der Hexe werde ich stricken üben. Luke ist bei Uroma. Leider, sonst hätte ich mit beiden Kindern gestrickt.

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.