Weil wir gerade…

…beim "Gönnen" sind…
Heute gönne ich mir dies. [Ließ sich leider nicht einbetten.] Nein, nicht den Song gönne ich mir, jedenfalls nicht nur, sondern vor allem, das was er besingt, den "faulen Sonntag Nachmittag".
Witzig: Die Anzahl der Silben ist gleich. Man könnte den Refrein also auch auf Deutsch singen. Abbor ma ährlisch, wie klingt denn das?

Abgelegt in Allgemein |

Ein Gedanke zu “Weil wir gerade…

  1. …ich auch :).Weckerklingeln, ausgedrückt ( Sonntagsmesse ohne mich, die ja eigentlich sowieso auf dem Markt sein müßte/sollte/wollte…). Klugerweise gestern nur für einen Tag Standgebühren bezahlt.Heute einen Mustersatz gestrickt, Märchen geschaut (Rapunzel, fein), mit Steffchen Kaffee getrunken, Sektchen dazu und dann auf die Piraten zwei Flaschen Rotwein drauf. So könnte/müßte jeder Sonntag sein können, geschenkte Zeit, Regen ohne Ende, der “alles richtig gemacht” plätschert :).Gutenachtgrüße von Uta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.