Na toll…

365/2011
[186/365]

Nun habe ich genau drei Möglichkeiten:
1.) Ich schere mich nicht um die Updates und arbeite mit dem veralteten Kram weiter, bis die Technik so weit fortgeschritten ist, dass nichts mehr funktioniert.
2.) Ich organisiere mir eine MySQL-5.0-Datenbank, stelle mein Blog darauf um und verzichte auf 18 Monate Blog-Leben samt Bildern und Kommentaren, die dann nicht mehr angezeigt werden könnten.
3.) Ich organisiere mir eine MySQL-5.0-Datenbank, stelle mein Blog vorläufig noch nicht darauf um, sondern überführe in mühevoller Kleinarbeit erst alle Einträge und Kommentare in die neue DB. [Automatisch funktioniert nicht, das habe ich schon vor einiger Zeit mal probiert, weil ich ja wusste, dass ich eine veraltete MySQL-Version nutze.]
Hm… es gäbe da vielleicht noch zwei andere Möglichkeiten, die aber beide den Nachteil hätten, dass sich die Adresse ändern würde:
4.) Ich lasse mein Blog so stehen und schreibe mir in der nächsten Zeit ein eigenes Blogprogramm. So schwierig ist das nicht, einer meiner Schüler aus dem Oktober-Kurs des letzten Jahres hat das als Projektarbeit gemacht und richtig gut hinbekommen. Er hat allerdings auch 5 Wochen dafür gebraucht, was gar nicht mal so viel Zeit ist, aber natürlich ein Wink für mich, das besser sein zu lassen.
5.) Ich lasse mein Blog so stehen und arbeite demnächst auf einer der vielen kostenlos nutzbaren Blog-Plattformen weiter.
*grrr*

So und jetzt muss ich erst mal in den Laden, wo ich noch einiges umräumen muss/möchte.
Dumm nur, dass ich kein Notebook habe. Sonst könnte ich später an diesem Problem weiterknobeln oder auch die DB für einen meiner Kunden vorbereiten oder an meinem Shop weiterschreiben. Abends bin ich dann immer so breit, dass ich da nicht mehr viel zustande bringe. Mit zufallenden Augen programmiert es sich nun mal nicht so gut. Naja…

Abgelegt in Allgemein |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.