Man trifft…

…so viele Menschen im Laufe der Jahre. Da sind auch immer mal wieder Leute dabei, die so freundlich und lieb daher kommen, dass man meint, es könnten Freunde werden. Und dann sind sie noch so… vertrauensvoll dachte ich… verschwörerisch würde ich es heute nennen. Sie tun, als zögen sie einen ins Vertrauen und bitten darum, dieses oder jenes für sich zu behalten.
Und irgendwann stellt man fest, sie haben hinter dem Rücken schlecht geredet und dieses ganze Geschwafel von: Behalt das mal lieber für dich, wer weiß, wer uns sonst einen Strick daraus dreht diente nur dem einen Zweck, sich abzusichern, dass du wirklich deinen Mund hältst, bis sie die Sache selbst publik machen und zwar so, dass du im denkbar schlechtesten und sie selbst im besten Licht dastehen.
Und dann sind da noch die Leute, die nicht viel zu alledem sagen. Aber wenn so eine miese Geschichte abläuft, sind sie plötzlich da und stellen sich ganz still neben dich und zeigen dir damit, dass sie den ganzen Mist durchschaut haben und dass du nicht allein bist.
In den Märchen ist es ja so, dass immer das Gute am Ende siegt, egal wieviel Ungemach es zunächst zu überstehen hatte.
Im wirklichen Leben scheint das nicht so zu sein. Da sieht es immer so aus, als siegt das Miese, weil es skrupellos alles Sanfte, alles Besonnene, alles Ruhige, Vernünftige und Gute niederboxt. Man könnte fast auf die Idee kommen, die Märchen gingen nur deshalb immer gut aus, weil es im Leben eben nicht so ist.
Aber wenn man ganz genau hinschaut, ist es ja im richtigen Leben eben doch so. "Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind…" hat Konstanin gesungen. Und recht hat er!
Da gibt es Menschen, die sich darauf freuen, mich morgen zu treffen. Und gäbe es nur einen einzigen solchen Menschen, schon um dessent Willen würde es sich lohnen. Aber es ist nicht mal nur einer, es sind mindestens eine Handvoll. Und da ist ein Mensch, mit dem ich mich nächste Woche treffe, zum Klönen, zum Schwatzen und dieser Mensch freut sich auch auf mich, was auf Gegenseitigkeit beruht. Und dann gibt es noch einige Leute, die würden sich sehr freuen, wenn ich mal wieder vorbei käme. Hach, wenn sie doch nur nicht so weit weg wären.
Und wenn ich so darüber nachdenke, spüre ich plötzlich, dass die eine schreckliche lautstarke Person so völlig unwichtig ist.
Das tut gut.

Abgelegt in Allgemein |

6 Gedanken zu “Man trifft…

  1. Das ist aber ein schöner Beitrag! Und ich freue mich auf heute und morgen und überhaupt und auf Dich freuen sich schon C.,M.,E.,KM.,K. und noch ganz viele :).
    Bis dann also. Uta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.