11/365…

…ist schnell gefunden.

365/2011

So sieht es jedes Mal aus, wenn ich bei meinen Veränderungen am Shop irgendwo "um die Ecke gedacht" oder auch nur ein Semikolon vergessen habe. Eine leere weiße Seite. Und dann beginnt die Suchererei nach einem Fehler und das Umdenken, um andere Ecken herum oder einfach nur geradeaus.
Und manchmal schwappt das Gefühl hoch, mich wieder einmal viel zu sehr unter Druck gesetzt zu haben. Ich wollte letztes Wochenende schon soweit sein, dass erste Produkte im Shop stehen könnten. Spätestens aber kommendes Wochenende. Tja nur… bisher steht nicht mal der Shop selbst, unter anderem weil ich von meiner bisherigen Programmierung abgewichen bin, weil… ja, warum eigentlich? Ich denke, ich sollte erst mal was "Einfaches" zusammenbauen und die Feinheiten nachrüsten. Allerdings bringt mich das einem gut funktionierenden Shop nicht wesentlich näher, weil dazu nicht nur die Funktion als solches gehört, sondern auch die feinen kleinen Produkte. Und die zu schaffen, schaffe ich im Moment nicht so recht.
Da beißt sich wohl irgendwo eine Katze in den Schwanz. Die Arme.

Aber jetzt erst einmal: "Zurück auf Anfang!"

Abgelegt in Allgemein |

2 Gedanken zu “11/365…

  1. Das ist es ja gerade, ich HATTE einen selbstgeschriebenen Shop für den Unterricht, der auch astrein funktionierte, allerdings nicht sehr hübsch war, weil ich im Unterricht zwecks Verdeutlichung immer mit total schrägen Farben arbeite oder/und Rahmen setze, wo kein Mensch solche setzen würde. Das wiederum ist ja nur eine Frage der CSS und kein Problem. Was aber hier zum Problem wird, dass SuShe, meine Mitstreiterin noch ein Dieschen und ein Daschen haben möchte, weil sie von ihrem Nutzungsverhalten ausgeht und Kunden, die so denken wie sie, gern auch dabei haben möchte. Also möchte der Shop auf alle Eventualitäten eingehen, was ich auch versuche. Aber dabei programmier ich mir hier den Wolf, und das Schlimmste, ich zerschieße mir Dinge, die schon mal funktionierten. Gestern Abend hab ich entnervt hingeschmissen, mir ein Bier genommen und nen Film geguckt, der mich nicht interessiert hat, nur um mal die Gedanken wegzubekommen.
    Jetzt solls aber wieder los gehen.

  2. Brauchst Du einen selbstgeschriebenen Shop für den Unterricht? Sonst würde sich vielleicht Etsy o.ä. anbieten. Ich würde mir jedenfalls die Arbeit nicht machen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.