Es gibt so Tage…

…da wünscht man sich, kaum dass man aus irgend einem chaotischen Traum erwacht, es wäre noch dunkel oder wenigstens regnerisch. Dann könnte man sich zusammenrollen, die Decke über den Kopf ziehen und wieder hinab gleiten in die Träume, wie verworren sie auch sein mögen.
Aber es ist nicht mehr dunkel und der Frühlingsmorgen sieht aus wie gemalt. Also quäle ich mich in die Senkrechte, schlurfe durch die Wohnung. Im Bad schlafe ich beinahe im Sitzen noch mal ein. Doch es ist kein guter Ort zum Schlafen. Also sammle ich meine müden Knochen wieder ein, schleppe mich in die Küche und setze Kaffeewasser auf.
Und dann, mit aller Wucht wie eine riesige Welle, überrollt mich mein ganzes seltsames Leben. Es bricht über mich herein, überschwemmt mich, ist überall, und ich finde keinen Platz, an dem ich mich zusammenrollen und verstecken könnte.

Abgelegt in Allgemein |

2 Gedanken zu “Es gibt so Tage…

  1. Liebe Silke, das hast du sehr schön geschrieben, denn es trifft genau, wie ich mich heute fühle.
    Ich weiß, dass es vorüber geht und versuche mich oft mit Lesen abzulenken.
    Heute scheint leider auch das nicht zu funktionieren.
    Na, schaun wir mal.
    Liebe Grüße
    die Mira, die sich schon sehr auf nächste Woche freut

  2. Ja, das kenn ich sehr gut. Und meistens trifft es einen, wenn eigentlich alles um einen herum nach Freude schreit. Und man kann nichts machen, nur warten, bis die Welle sich abschwächt und alles besser wird. Gut ist, mit der Zeit merkt man, dass sich jede Welle irgendwann wieder abschwächt.
    Bis dahin, sei ganz lieb gedrückt. Mir hilft dann übrigens ein etwas komplizierteres Muster zu stricken oder ein kleines Computerspiel. Da sind die Gedanken beschäftigt und können nicht grübeln und körperlich strengt es nicht so sehr an.
    Viele liebe Grüße Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.