kurz gefasst…

Gelesen im März

Das Schicksal der Zwerge

Das war eine ganze Menge.
Zuerst einmal Das Schicksal der Zwerge von Markus Heitz. Der letzte der vierbändigen Zwerge-Reihe. Die Bücher hat mir der Lieblingssohn einer ganz besonderen Freundin geliehen. Ursprünglich war das mal ein ganzer Karton voll. Alles Fantasy. Drei- oder vierbändige Reihen. Ich hab mir ohne es zu wissen die schönste bis zum Schluss aufgehoben. Als ich die Zwerge-Reihe ausgelesen hatte, meldete ich mich in der Bücherei an.
Daher holte ich mir zunächst
Die Troja-Mission von Clive Cussler. Wer James Bond mag, mag auch sowas. Zur Entspannung und Ablenkung von allem und jedem lese ich das ganz gern. Besonders in Phasen, in denen das Nervenkostüm angekratzt ist. Dann sind mir mitunter Jeffery Deaver, Jean-Christophe Grange oder ähnlich intensive Autoren doch heftig. Dann brauche ich was Seichtes.
Klassischer sollte es dann werden mit Die Insel des vorigen Tages und Das Foucaultsche Pendel. Beide von Umberto Eco. Das ist irgendwie nicht mehr so meins. Zu geschollen der Stil. Ich weiß, wir haben damals, als wir Der Name der Rose lasen, selbst so hochgestochen dahergeschwafelt fabuliert und kamen uns dabei sehr wichtig vor. Das ist lange her. Heute sprechen wir in kürzeren Sätzen, treffen den Punkt und… sind wichtig. *grins*
Zum Schluss gab es noch Die Keltennadel von Patrick Dunne.
Am Montag musste ich dringend wieder in die Bücherei, weil mir der Lesestoff ausging.

Sieben Bücher wanderten mit nach Hause.
Das erste davon Abriss Leipzig von Henner Kotte habe ich bereits ausgelesen.
Notiz an Katl: Ich kann mir jetzt vorstellen, warum du mit seinen Lesungen nicht klar kommst. Ich aber war und bin begeistert und werde unbedingt noch mehr von ihm lesen. Auf einer Skala von null bis zehn Punkten bekommt er alle zehn. Ja!

Und jetzt gehe ich lesen. Derzeit Das Maja-Rituall von Patrick Dunne.

Gestrickt?
Allenfalls ein paar Reihen diesen Monat. Insgesamt eine einzige Socke, und die ist noch nicht mal ganz fertig.

Bemerkungen zum Wetter:
Es wird langsam Frühling. Gaaaanz langsam.

Abgelegt in Allgemein |

2 Gedanken zu “kurz gefasst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.