12 von 12 im Juni 2022

12_von_12

12 von 12
Als ich in der Nacht heim kam, dachte ich noch nicht daran, dass inzwischen der 12. war und ich Fotos brauchen könnte.
Am Morgen dann…
Winzige Kleidungsstücke aus der Waschmaschine gefischt und auf den Trockenplatz gebracht. Ich hatte in der Nacht schon gesehen, dass die Maschine in Benutzung gewesen war, nun wollte ich die Wäsche schnell draußen haben…
…und gleich noch eine Maschine ansetzen. Ja, freilich ist Sonntag, aber als ich in der Wohnung über mir die Waschfee grummeln hörte, dachte ich, das kann ich auch. Die Mieterin über mir arbeitet in Schichten, ihr bleibt manchmal auch nichts anderes übrig, als am Sonntag zu waschen.
Als nächstes suche ich den wichtigsten Brief des Tages heraus. Ich mache mich ein bissel hübsch und wandere zum nahegelegenen Kindergarten, der als Wahllokal dient gebe meine Stimme für den Bürgermeister ab.
Wieder daheim ist meine Waschfee ertig. Ich genieße den ersten Kaffee des Tages, rufe die Mutti an, um ihr zu sagen, dass ich sie in den Garten holen werde und höänge meine Wäsche raus.
Im Garten wachsen Walderdbeeren. Hm, lecker.
Die SchieTo kommt mit einem der Badies. Wie süß.
Das Baby badet. Sie war ganz närrisch auf den kleinen Pool.
Endlich komme ich dazu, die zweite Socke für den Sohn fertigzustellen. Es fehlte nur noch der Maschenstich an der Spitze.
Die SchwieTo hatte Kuchen aus einer Lebensmittelrettung aufgetaflt. Die Mutti hatte Kaffee verkrümelt. Alles nciht so wild. Wir können genießen.
Weil das ein wenig zu viel Süßes war, gab es hinterher gleich herzhaftes Knabberzeug zum Ausgleich.
Zwischen Herumnaschen und Babyknuddeln wuchs die nächste Socke.
Während die SchwieTo das Baby nach Hause brachte, erklärte der Nachbar, der Grill sei heiß, und der Sohn sprang los und legte diverse Würstchen auf. So hatten wir noch ein leckeres Abendessen. Danach brachte ich zuerst die Mutti und anschließend Sohn und SchwieTo nach Hause. Dann ging es auch für mich heimwärts.
Meine Wäsche war die letzte, die noch einsam auf dem Trockenplatz hing.
Zum Abschluss des Tages ärgerte ich mich noch über meinen Springbrunnen, der, obwohl er gar nicht richtig funktioniert, das Becken leer gesprudelt hatte. Na, prima.
Zu guterletzt, sozusagen als Bonusbild haben wir hier noch das Ergebnis unserer Bürgermeisterwahl. Das freut mich so riesig.

Rückblick auf vergangene Jahre:

Juni 2018
Juni 2017

2 Gedanken zu “12 von 12 im Juni 2022

    1. Ach ja, es war recht nett. Dumm nur, dass ich so mit Wasser in den Füßen zu kämpfen hatte. Das war schmerzhaft und tat dem schönen Sonntag etwas Abbruch. ich hab dann gestern mit Brennessel angefangen zwecks Entwässerung. Das tat dann schon gut.
      Ach, irgendwie bin ich gespannt auf die Woche.
      Liebe Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar zu Mira Wunder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert