Der 16. Montag 2022

Es ist der Ostermontag und ich war gespannt, ob Anni auch an diesem Feiertag einen Lückentext bereit stellt. Natürlich hat sie das getan, was mich sehr freut.
Und bevor meine Pflichten wieder beginnen {Fahrdienst und Bespaßung für Mutti}, gönne ich mir die Freude, den
Montagsstarter auszufüllen.

1.) Feiertage nutzen mir nichts zur Entspannung, weil die alte Mutter an Feiertagen noch mehr als sonst der Meinung ist, ich hätte mir Zeit für sie zu nehmen {da ich ja soviel davon habe} und sie überall mit hinschleppen, aber bitte nicht an Orte, an denen ich gern wäre, sondern ausschließlich an Orte, die sie vorschlägt, wenn sie mal was vorschlägt. Meist begnügt sie sich damit, an meinen Vorschlägen herumzumäkeln. 🙈

2.) Dabei hätte mir ein Ausflug zum Regenstein so viel Freude bereitet.

3.) WhatsApp nutze ich gern für Terminabsprachen oder zur Übemittlung von Fotos. Aber die vielen Grußbotschaften in Form diverser zappelnder Bildchen beispielsweise jetzt zu Ostern gehen mir schnell auf die Nerven.

4.) Netflix oder Prime – Ja, ich habe Prime, nutze es aber nur für kostenlose Lieferungen innerhalb von 24 Stunden. Filme oder Serien über Prime nutze ich nicht, und weil das so ist, habe ich mir Netflix gar nicht erst angeschafft.

5.) Meine Freizeit nutze ich, falls die Mutter das zulässt, zum handarbeiten oder lesen. Meist lässt sie es nicht zu, weil sie immer irgendwelche Bewerbchen findet, um mich zu sich zu beordern.

6.) Humor kommt mir bei all den privaten Nervereien zusehends abhanden.

7.) Diese Woche wird zu kurz für alles, was ich schaffen will und muss und demzufolge sehr arbeitsintensiv und als Highlight kommt morgen die neue Küche {was auch noch mal ne Menge Arbeit bedeutet} und am Sonntag fahre ich, egal wie weit ich mit meinem Kram hier gekommen bin, ans Meer. Da steht auch ein Termin an, also NUR Urlaub wird das nicht. Aber ich baue mir drei Tage Erholung um den Termin herum. Das muss einfach sein.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, habe ich mich wieder einmal sehr über die Kleine Alte Frau geärgert und darüber, dass ich ihren Sticheleien und Manipulationsversuchen nichts entgegenzusetzen habe. Freilich wehre ich mich und versuche, meins zu machen, aber in mir drin tut mir das alles trotzdem weh und wühlt mich auf, so dass die Feiertage für mich wieder hässlich waren. Nicht ganz so hässlich wie Weihnachten, aber es reicht.
Immerhin haben wir gestern die Küche leergeräumt. Dank meines Sohnes haben wir das geschafft. Er kann unglaublich effektiv räumen. Von wem er das wohl hat. Von mir nicht, ich kann das leider nicht und wäre wohl noch immer nicht fertig, wenn er mir nicht geholfen hätte. Ich habe erst gestern Morgen erfahren, dass morgen die neue Küche kommt, also musste das Ausräumen gestern sein, da wir ja heute nun den Ausflug unternehmen müssen. Glaubt mir, ich würde lieber daheim bleiben. Zum Glück kommen Sohn und SchwieTo mit. Ich glaube, sonst würde ich das tatsächlich noch absagen.

Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr euren Ostermontag genießen könnt und dass auch der Rest der Woche schön wird.
Eure Mira

4 Gedanken zu “Der 16. Montag 2022

  1. Liebe Mira,
    ich schicke Dir eine große Portion Kraft damit Du alles gut überstehst. Ich habe auch vor kurzem meine neue Küche bekommen, durch den Umzug bedingt, und bin so froh, dass endlich alles an seinem Platz ist. Es macht riesigen Spaß in der neuen Küche zu werkeln.
    Zu hören, dass Dich Deine Mama so sehr in Beschlag nimmt, tut mir leid. Ich hätte zwar gerne mehr Kontakt zu meinen Eltern, doch leider wohnen sie zu weit weg. Doch ich glaube, so, wie es bei Dir läuft, wäre mir auch zu viel. Wir telefonieren allerdings jeden Tag über WhatsApp mindestens eine Stunde und auch das kann schon mal anstrengend werden. Und falls ich es mal versäumen sollte, bekomme ich es – vor allem von meinem Papa – auch aufs Brot geschmiert. Ist nicht immer so einfach mit den Eltern.
    Ich habe Prime und Netflix und nutze beides gerne aber nicht zu oft. Das normale TV Programm nervt mich… Ach ja, und die vielen Bildchen zu Ostern und überhaupt auch…
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche, dass die Küche ganz schnell steht und ein paar wunderschöne Tage am Meer. Genieße die Zeit!
    Alles Liebe, Susana

    https://susana-stier.com/montagsstarter-16-2022

    1. Die Kraft ist angekommen, liebe Susana, und sie hat gut gewirkt. Die Küche ist leer, und ich bin sehr gespannt, ob das klappt, dass die andere heute Abend irgendwann gebracht wird. Das Aufbauen wird noch ein paar Tage dauern, da brauche ich noch „Zutaten“, wie ein neues Spülbecken. Aber der Anfang ist gemacht und der Rest wird gut. Ganz gewiss.
      Liebe herzliche Grüße
      von Mira

  2. Ohhh, wie ich dir zustimmen, liebe Mira. Bei Punkt 3 nervt mich auch am meisten, dass alle Welt meint, zum Beispiel jetzt „Frohe Ostern“-Bildchen (ob zappelnd oder nicht) per Gießkanne in die Welt senden zu müssen. Mehr unpersönlich geht kaum. Schade. Wie sehr habe ich mich im Gegenzug über deine persönlichen Ostergrüße gefreut. Das Ei hängt an der Esszimmerlampe und erfreut mich bei jedem Vorbeigehen. ♥

    Dein Punkt 1 stimmt mich ein wenig traurig für dich. Es ist so ein Elend, es ist die Mutti und daher wahrscheinlich unmöglich, sich irgendwie von diesem Druck zu lösen, und doch ist es ja auch dein Leben. Ach herrje. Ich hoffe sehr, dass du dennoch viele schöne Momente verleben kannst, vielleicht mit einem Tässchen Kaffeegenuss oder einem Eis und dazu ein paar Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze. Zwei, drei Minuten die Augen zu und einfach nur genießen. ♥

    Herzengrüße

    Anita

    1. Liebe Anita, im Nachhinein betrachtet war es dann doch ein ganz schönes Ostern, wohl weil der Ausflug am Ostermontag, bei dem die Kinder dabei waren, wirklich schön war und auch die Mutti mal zufrieden war.
      Es freut mich, dass dir das Ei gefallen hat. Es hat auch Spaß gemacht, es zu erstellen und ich habe mich gefreut, endlich auch mal etwas selbstgemachtes versenden zu können.
      Nächste Woche fahre ich ans Meer, mit einer Freundin. Und das werde ich sehr genießen.

      Allerbeste Wünsche
      von Mira

Schreibe einen Kommentar zu Anita Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.