WmdedgT im Juli 2021

Im Juni hatte ich es nicht geschafft, meinen 5. des Monats aufzuschreiben. Zum Glück fragte Frau Brüllen auch im Juli wieder: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? und obwohl es ein ganz normaler Arbeitstag war, an dem es "eigentlich" nicht viel aufzuschreiben gibt, will ich diesen 5. Juli 2021 hier reflektieren.

04:30 Uhr
Der Wecker reißt mich aus einem seltsamen Traum, der sich um einen Job drehte, den es so gar nicht gibt. Naja, Traum eben.
Ich träumere im Bad herum und muss mich dann sputen, weil ich mir noch Rührei zum Mitnehmen brate und auch die Badetasche nicht vergessen darf.

06:30 Uhr
Die ersten Kollegen treffen gleichzeitig mit mir ein. Und dabei hatte ich gehofft, noch eine halbe Stunde im Büro für mich allein zu haben.
Die Knöllchenverteilerinnen sind Frühaufsteher. *grrrr*
Damit ich auf unseren Parkplatz fahren kann, bitte ich die Kollegin um den Transponder für das Hoftor. Den hat sie zu Hause. Bitte, was soll er denn da?

09:00 Uhr
Nach dem Kaffeetrinken geht es zum Baumarkt. Wir benötigen diverse Utensilien für unsere kleine Werkstatt. Ich mag die Abwechslung in diesem neuen Job, auch wenn ich zu meinen Bürotätigkeiten meist erst nach Feierabend komme, oder eben am Freitag ab Mittag.
Ein Anruf bei der kleinen Chefin während meiner Abwesenheit sorgt nachträglich für Herzklopfen, als ich davon erfahre. Nunjaaaa.
Beim Nachmittagskaffee erzähle ich von meiner Absicht, die Sauna zu besuchen. Das sorgt für Aufruhr: Wie kann ich nur? Dann haben wir so herzhaft gelacht, das tat richtig, richtig gut.

15:10 Uhr
Ich schließe gerade das Büro ab, als Mutti anruft. Warum steht denn in meinem Handy stumm neben deinem Namen?
Ich sitze noch 20 Minuten im aufgeheizten Auto und telefoniere mit ihr ohne sinnvolles Ergebnis. Das gesamte Gespräch ist unsinnig, weil sich herausstellt, dass das, was sie mir ursprünglich gesagt hatte, gar nicht zutreffend war. Es war wieder nur ein "Bewerbchen", in der Hoffnung, ich sage: Ich komme zu dir und schaue nach dem Handy. Aber genau dazu bin ich nicht bereit und tue es auch nicht.
Dann starte ich endlich Richtung Heimat, um Katl einzusammeln.
Sie steht schon vor der Haustür. Gemeinsam stauen wir uns dann in Richtung Therme. Als wir dort sind, stelle ich fest, dass die Karte, die ich für die Clubkarte hielt, doch nicht meine Clubkarte ist.
Es bleibt mir nichts anderes übrig, als heim zu fahren und die Karte zu suchen. Ich will Katl dort lassen, aber darauf geht sie nicht, ein. Allein will ich auch nicht. Lieber helfe ich dir suchen.
Nachdem wir die Karte gefunden haben {Sie war genau da, wo ich sie nun vermutet hatte.} wollen wir wieder los zur Therme. Aber nun ist mein Schlüssel weg. HILFEEEE!
Dieser war, als ich herein kam und die Schlüssel mit Schwung auf den Flurschrank warf, dahinter gerutscht. Hach.

18:30 Uhr
Mit 2 Stunden Verspätung landen wir endlich im Wasser. Ich kann das genießen, als wäre ich im Urlaub. Das hab ich mir jetzt aber auch verdient.

22:30 Uhr
Gerade heim gekommen. Ich packe die Taschen aus, beantworte schnell ein paar Nachrichten. Dann falle ich ins Bett.

In früheren Jahren
Juli 2019
Juli 2018
Juli 2017

4 Gedanken zu “WmdedgT im Juli 2021

  1. Hallo Mira,
    oh… das mit der vertauschten Karte und dem verschwundenen Schlüssel hätte mir 1 zu 1 passieren können. Schön, dass Du den Tag noch so schön ausklingen lassen konntest.
    Und ein freundliches ja zu Dir und ein freundliches nein zu Deiner Mutter war auch noch drin.
    Und das an einem Montag.. Fängt gut an die Woche *gg*
    Liebe Grüße
    illy

    1. Ja, liebe Illy, sowas passiert immer dann, wenn man zu viel um die Ohren hat. Wobei ich es im Moment gar nicht als zu viel empfinde. Ich hab es gern, wenn viel passiert und kann über diese Missgeschicke am Ende sogar lachen. Im jeweiligen Moment natürlich nicht.
      Was das JA und das NEIN betrifft, muss ich mir die Kleine Frau erst wieder erziehen. Das hatten wir vor März 2020 schon mal schön hinbekommen, aber das ewige Eingesperrt sein, wirkte sich natürlich aus…
      Das wird wieder. Ich habe für mich klare Ziele, muss sie nur noch umsetzen.
      Liebe Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.