Samstagsplausch {08.05.2021}

128/365

Es ist wieder Samstagsplausch bei Andrea und ich setzte mich gern ein wenig dazu.

Die Woche in drei Worten
Zeit für mich.

Ich habe gerade überlegt, ob sich die sonst bei mir üblichen Tageszusammenfassungen überhaupt lohnen. Na, seht selbst.
Wochenrückblick
Montag, 03. Mai 2021
Der Tag begann mit einem kleinen Ärgernis. Ich hatte am Samstag in einem Markt ein 20-Stunden-Jobangebot gesehen und wollte am Vormittag ausgestattet mit meinem Lebenslauf los, um mich da vorzustellen. Man muss ja schließlich irgendetwas tun in dieser verrückten Zeit. Dieses Vorhaben vertagte ich dann, weil der Sohn kommen wollte und ich für ihn Bürokram erledigen sollte. Manche/r von euch ahnt schon, was jetzt folgt. Der Sohn kam natürlich nicht, einfach so, ohne Begründung, ohne Absage. An diesem Tag hat mich das maßlos geärgert und wenn ich jetzt daran denke, ärgert es mich wieder, obwohl inzwischen alles schon wieder ganz anders ist und ich mir denke: Vielleicht sollte das alles so sein? Vielleicht sollte ich mich gar nicht erst in diesem Markt bewerben? Denn im Laufe des Tages kam eine Nachricht aus T.: Kommenden Montag geht es los!
Ich bat um ein Telefonat, und in diesem traten dann die Abstriche zu Tage. Es geht los, ja, aber nicht Vollzeit, sondern nur 15 Wochenstunden, nicht festangestellt, sondern wieder nur auf Honorarbasis und der Stundensatz wurde auch gleich noch um 3 Euro gedrückt. Drei Euro!!! Ich mache das natürlich trotzdem. Hab ich so herumgejammert, dass ich endlich wieder arbeiten will, da kann ich jetzt nicht herum zicken. ich finde es trotzdem schäbig, wie der große Chef meine Notsituation ausnutzt, die er, durch seinen Umgang mit den C-Regeln erst verursacht hat. Das wäre nämlich auch anders gegangen und wäre auch sicher gewesen. Meine direkte Vorgesetzte in T. hatte das anders geplant. Nunja. Wir verabredeten, dass wir am Freitag nochmal telefonieren, falls wieder, wie schon seit Monaten wieder etwas {also eine neue C-Regel der Regierung} dazwischen kommt.

Dienstag, 04. Mai 2021
124/365

08:30 Uhr hatte ich wieder einen Zahnarzttermin. Diesmal war es nicht so schmerzhaft wie letzte Woche. Allerdings bekam ich später beim Kauen dann doch Probleme, was aber nicht so schlimm war, weil ich ohnehin schon einen Termin für den nächsten Tag hatte. Um die Mittagszeit herum absolvierte ich meine Online-Betreuung. Sonst geschah nicht mehr viel an diesem Tag. Zeit für mich eben.

Mittwoch, 05. Mai 2021
ich hätte sicher die Gelegenehit gehabt, auch an diesem Tag ein Tagesfoto aufzunehmen, aber ich habe es versäumt. Nunja. Der Tag war einigermaßen vollgepackt, und weil der 5. des Monats war, beteiligte ich mich an WmdedgT?

Donnerstag, 06. Mai 2021
126/365
So schön, aber kalt. *bibberbibber*
Um die Mittagszeit wieder 2 Stunden Online-Betreuung.
Der Rest des Tages gehörte MIR.

Freitag, 07. Mai 2021
127/365

Die erste Socke fertig, die zweite gleich angeschlagen. Viel gelesen.
Ach ja, und noch mal mit der Kollegin aus T. kommuniziert. Das geht nun wirklich los am Montag.
Uuuund ganz viel Musik gehört. Davon erzähle ich gleich noch.

Samstag, 08. Mai 2021
Es ist gerade unglaublich umständlich, hier Fotos einzufügen. Ich habe sie mit dem Handy aufgenommen. Bis vor wenigen Tagen wurden die Fotos automatisch in die Cloud geladen und ich konnte sie von dort auf den Rechner speichern. Seit kurzem funktioniert das automatische Hochladen nicht mehr. Macht nix, dachte ich, verbinde ich das Handy wie früher {bevor mein Schwager letzten September diese Clouid eingerichtet hatte, die ich nie wollte} mit dem Rechner und hole mir die Daten aus dem Camera-Ordner. Heute Morgen wird dieser Ordner als leer angezeigt. Die Fotos habe ich dann direkt im Android-Verzeichnis gefunden. Na, auch gut, dachte ich. Nur, wenn ich mir jetzt dort ein Foto aussuche und auf den Rechner kopiere, wird da unter dem selben Dateinamen ein völlig anderes Foto angezeigt und lässt sich auch nicht mit dem richtigen Bild überspeichern. Und was noch schlimmer ist, wenn ich dieses falsche Bild auf dem Rechner wieder lösche, verschwindet es auf Nimmerwiedersehen auch vom Handy. Die einzige Möglichkeit ist jetzt, mir selbst die Fotos per WhatsApp zu schicken und dann unter neuem Namen auf den Rechner zu speichern und von da hierher zu laden.
Jetzt habe ich Panik, dass meine vielen Fotos gänzlich verschwinden könnten und muss den Tag heute dazu nutzen, sie zu sichern. Am besten auf ein Speichermedium, das ich dann vom Rechner trenne, bevor ich auf dem Handy teste, was noch da ist. So ein riesengroßer Mist!

Mein heutiges Tagesbild unterscheidet sich nicht wesentlich von dem am letzten Samstag und das hat eine Bewandnis. Es ist nämlich ein In-Erinnerungen-schwelg-Bild. *kicher*
Die Janine ist doch derzeit auf Usedom zur Kur und sendete mir gestern einen Musiklink. Nicht wirklich schön {ich mag Marschmusik nicht}, aber sowas von wahr. Wegen der besungenen vergangenen Sommer, weils Wenzel ist und überhaupt ließ ich mich durch weitere Lieder treiben, verlor mich in der Erinnerung an wunderbare Sommernächte in Kamp…

…und landete beim Beschörungslied für Kamp. Wenn es stattfinden darf, will ich da hin.
Erinnerungen und Träume helfen durch die Zeit.

Habt ein schönes Wochenende und
bleibt gesund an Körper, Geist und Seele
Eure Mira

3 Gedanken zu “Samstagsplausch {08.05.2021}

  1. So wie du dein Foto Debakel beschreibst. hast du den Hacken gesetzt, dass die Fotos Automatisch in die Cloud oder an den Ort den du eingerichtet hast gespeichert werden und automatisch auf dem Handy oder Kamera gelöscht werden. Dass dir der Stundenlohn gekürzt wurde finde ich eine Frechheit.
    Schönen Sonntag wünscht dir, Pia

  2. Liebe Mira,
    ärgerlich, dass mit dem Sohn. Aber was sagt uns dass, zuerst an uns denken und auch mal nein sagen. Aber vielleicht sollte es auch so sein, wie du ja auch schreibst.
    Aber das mit den Fotos ist auch ärgerlich. Ich habe seit Weihnachten einen neuen Laptop. Da geht es mir ähnlich. Zuerst will die Camera die Fotos in die Dropbox laden, die aber schon längere Zeit voll ist und auch von mir eigentlich nicht genutzt wird, dann will sie sie jetzt in Onedrive laden, wo es auch keine Speicherkapazitäten mehr gibt. Jetzt lade ich sie direkt auch die Festplatte und richte vorher Ordner ein. Warum kann es auf diesem Rechner nicht so sein, wie auf dem alten Rechner. Schade, dass wir nicht mit dieser Technik gross geworden sind. Dann hätten wir jetzt keine Schwierigkeiten damit.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit deiner Arbeit. Aber den Stundenlohn um 3 € zu reduzieren, dass ist schon eine Frechheit. Und Fau lässt sich darauf ein. Würde mir auch passieren.Aber was wäre passiert, wenn du nein gesagt hättest. Hätte er spontan jemand anderen gehabt. Ich glaube nicht.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Agnes

  3. Liebe Mira,
    ich freue mich sehr, dass du eine Woche hattest, in der auch einmal Zeit für dich blieb. Das mit dem Sohn ist sehr ärgerlich, das hätte mich auch auf die Palme gebracht. Aber lernen wir daraus? Nein, wir sind auch beim nächsten Mal wieder “sprungbereit” 😉 Ich freue mich – wie schon auf dem anderen Kanal erwähnt – bezüglich deiner Arbeit sehr und hoffe, dass auch die Rahmenbedingungen wieder bald so passen, wie es früher war. Ja, in diesen Zeiten kann man sehr schnell “ausgenutzt” werden, was auch wirklich schade ist.
    Den 5. bzw. “WMDEDGT” habe ich völlig vergessen, da die Enkelmädels bei uns waren und die kleine Maus nach einer Impfung gar nicht gut zurecht war. Na ja und sowieso ist es gerade ziemlich turbulent hier, wie du weißt.
    Mache dir ein schönes Wochenende, das Wetter wird ja toll.
    Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar zu Agnes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.