Samstagsplausch {03.04.2021}

93/365
Heute ist tatsächlich der 100. Tag des Jahres. In der Nacht hat es geregnet. Die Platten des Weges hinter dem Haus trocknen sehr langsam, weil es immer noch kalt und grau draußen ist. Eine gute Gelegenheit, mit einer Duftkerze und Schmetterlingen Frühling und Gemütlichkeit zu verbinden und zu Andrea und ihrem Samstagsplausch zu kommen.
Wochenrückschau
Sonntag, 28. März 2021
Meine Schwester hat Geburtstag. Ich habe mir, als ich am Samstag Abend schläfrig wurde, den Wecker auf 23.58 Uhr gestellt und sie um Mitternacht angerufen, um zu gratulieren. Wir haben kurz geschwatzt und dann die Leitung wieder frei gemacht. Einschlafen konnte ich danach lange nicht mehr. Als ich das Buch, das mir zur Ablenkung von Grübeleien und somit als Einschlafhilfe dienen sollte, endlich weglegte, war es schon 4.19 Uhr. Aufgestanden bin ich kurz nach sechs und obwohl die Sonne sich alle Mühe gab, mich aufzuheitern, wurde es ein müder, schleppender Tag.
Später rief Lili an und das tat sie über den Tag verteilt noch sechs oder sieben Mal. Wir fachsimpelten über Häkelmodelle, weil ich aus meinem schönen Baumwollgarn ein Oberteil herstellen wollte, aber keine rechte Idee hatte. Fotos von diesen Fachsimpeleien gibt es natürlich nicht, wie sollte man Gedanken auch fotografieren.
Einen Link kann ich euch geben, falls ihr auch mal Anregungen braucht.
Katia Missau
Für eines der Modelle hätte ich mir gern die Anleitung gekauft. Aber die Kaufseite ist portugiesisch, so dass ich überhaupt nicht wusste, wohin ich klicken sollte. Das war mir dann zu ungewiss. Also musste ich mir selbst was überlegen. Was ich mit einer portugiesischen Anleitung wollte? Nun, es sind Häkelschriften drin, und die sind international, die hätte ich schon verstanden.

Montag, 29. März 2021
Wenn alles gut gelaufen wäre, hätte ich den Tag in Cottbus verbracht. Aber es lief so schlecht, wie es nur kommen konnte. So hatte ich Mühe, mich an diesem Tag selbst irgenwie auf Kurs zu halten. Ich kann nicht behaupten, dass mir das sonderlich gut gelang. Immerhin tüftelte ich an meinem Häkelmodel und bekam auch etwas zustande.
88/365
Für den Nachmittag hatte ich eine Einladung zum Kaffeetrinken, über die ich mich sehr gefreut hatte. Als ich der Mutti davon erzählte, meinte sie: Das sind zu viele Leute! Wenn sie ertrotzen will, dass sich die ganze Familie bei ihr trifft, erfindet sie immer neue Auslegungen der Kontaktverbote, die ihr in den Kram passen, so verworren sie auch sein mögen. Wenn ich ohne sie wohin will, fallen ihr die Bestimmungen plötzlich ein und sie hebt den mahnenden Zeigefinger.
Aber gut, sie hat ja leider recht, auch wenn ich gar nicht sicher bin, welche der vielen Maßregeln gerade gilt oder auch nicht. Ich ging also NICHT zum Kaffeetrinken.
Stattdessen verbrachte ich den Tag lesend. Es ist beinahe die einzige Möglichkeit, mich von meinen Sorgen abzulenken. Oft hilft nicht einmal das.
Was immer gut tut, ist der Montagsstarter. Deshalb ich diesen auch noch ausgefüllt, obwohl der Tag schon weit fortgeschritten war.

Dienstag, 30. März 2021
An diesem Tag wollte ich in CB sein. Wenn die Dame X nur ein winziges Bisschen flexibler gewesen wäre, hätte das durchaus stattfinden können. Aber die Dame X ist nun mal weder flexibel noch spontan, und erst recht rückt sie nicht von den Vorstellungen ab, die sie sich zurecht gelegt hat. Wenn sie sich ausdenkt, die Welt habe so und so zu funktionieren, dann verkündet sie das allen und kann überhaupt nicht verstehen, dass es Zweifler gibt. Nicht, weil die Leute ihr ihren Erfolg nicht gönnen, sondern, weil sie es tatsächlich besser wissen und sie vorsichtig darauf hinweisen. Das lässt sie aber nicht gelten. Und wenn sich dann später genau das einstellt, wovor die "Zweifler" sie gewarnt haben, sind die dran schuld. Tja, und weil das eben so ist, habe ich mir für diesen Dienstag etwas anderes vorgenommen.
89/365
NEIN, ich ziehe nicht um. Ich habe nur angefangen, die Lagerbox zu räumen. Die ist alle halben Jahre teurer geworden und kostet mittlerweile so viel wie eine Einrtaumwohnung. Das ist mir die ganze Sache nicht wert. Also habe ich mit Katls Unterstützung angefangen, die Kartons umzulagern. eigentlich ist das gar nicht so sehr viel Arbeit, weil alles in Karons verpackt ist. Wenn ich nur wüsste, wo ich diese abstellen soll. Nun, mal sehen. Ich hab da ein paar Ideen. Diese wiederum bedeuten Arbeit, viel Arbeit.

Mittwoch, 31. März 2021
Markttag mit Mutti.
90/365
Recht übersichtlich das Ganze. Es hat trotzdem Spaß gemacht.
Donnerstag, 01. April 2021
91/365
Ich habe wieder Durchblick. Als ich neulich strickenderweisae auf meiner Couch saß und mich freute, dass die Sonne es doch noch geschafft hatte, sich durch die Wolken zu kämpfen, musste ich leider feststellen, dass ich meine eigenen Wolken auf der Fensterscheibe hatte. Also beschloss ich, am Vormittag, wenn die Sonne noch auf der anderen Hausseite steht, der Balkontür zu neuem Glanz zu verhelfen.

Freitag, 02. April 2021
Karfreitag.
92/365
Die erste dikcke Knospe bekennt Farbe. Ich freue mich so. Hat von euch schon mal jemand einen Rhododendron im Zimmer kultiviert? Sohn und SchwieTo haben ihn mir zum Geburtstag geschenkt und meinten, er sei für den Balkon bestimmt und im Winter natürlich für Drinnen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob man eine solche Pflanze lange im Kübel halten kann. Nuinja, jetzt blüht er erst einmal, also, er beginnt damit.
Was gab es sonst noch am Karfreitag? Fisch natürlich. Bei Mutti. UND ich habe das Essen für Ostersonntag bestellt. Gerade noch rechtzeitig. Nicht vor 14 Uhr! hieß es. Dann haben wir Zeit, ausgiebig zu Frühstücken, und wenn ich das Mittagessen abhole, haben wir dann doch schon wieder Hunger. Ach, das wird schön. Ach ja, und ich habe den Freitagsfüller endlich mal wieder pünktlich veröffentlicht.

Tja, und nun ist Samstag, 03. April 2021. Obwohl ich hier eine Weile getippt habe, ist es inzwischen nicht heller geworden. Gegen das Grau vor den Fenstern hilft mir jetzt hoffenlich der Samstagsplausch.

Frohe Ostern

10 Gedanken zu “Samstagsplausch {03.04.2021}

  1. Liebe Mira, wenn wir uns auch so über die Woche einige Male gelesen haben, möchte ich dir trotzdem auch hier ein paar liebe Worte da lassen. Dein Rhododendron gefällt mir ausgesprochen gut von der Farbe. “Durchblick bei den Fenstern” …. wem sags du das? Ich mag ja die ersten Sonnenstrahlen, aber nur im Garten. Zu Hause habe ich nämlich auch das Problem mit den Fenstern. Ich weiß gar nicht, warum das so ist, ob es an der Qualität der Scheiben liegt? *lach* Und wir haben ja so viele Fenster.
    Liebe Grüße von Catrin.

    1. Ja. liebe Catrin, ich bin mit meinem Rhododendron auch sehr glücklich. Im Garten habe ich einen hellvioletten, der sehr gakelig ist. Den versuchen wir in Form zhu bekommen, iondem wir iohn herunter schneiden, aber nicht alle großen Triebe auf einmal, sondern jedes Jahr einen, damit der sich erst im unteren Bereich verzweigen klann, bevopr wir den nächsten wegschneiden.
      Außerdem habe ich noch einen weißen. Der hat eine sehr schöne Form, hat aber nach dem Umpflanzen aus einem Kübel im letzten Jahr etwas gelitten. Und nun dieser herrliche rote, der nächstes oder übern ächstes Jahr auch in den Garten umzhiehen wird.
      Dir viel Spaß in der nächsten Woche, wenn du hoffentlich wieder in deinen Garten kannst
      Liebe Grüße von Mira

  2. Hi,
    da bin ich wieder..
    Oh.. ein Häkelquadrat.. Wird daraus das Oberteil? Hast Du schon bei ravelry nach gehäkelten Oberteilen geschaut? Vielleicht ist da was dabei?
    Apropos. die Sockenanleitung für meine gelben Socken ist auch von dort. https://www.ravelry.com/patterns/library/saesenthessis-socks-mkal
    Viel Spass beim nachstricken. Ist alles mit Charts.. Englisch ist ok, oder?
    Oh.. wie viele Kartons dieser Größe gilt es denn unterzubringen? Den Zahlen auf den Kartons nach 30 Stück? Oh ha.
    Ach Fensterputzen… theoretisch müsste ich, praktisch will ich grad nicht..
    Also.. Ahornbäumchen hab ich im Haus gezogen, aber Rhododendron noch nicht. Cool, dass er auch im Haus Blüten bekommt. Ich mag so Experimente..
    Schöne Ostern wünsch ich Dir
    illy

    1. Liebe Illy, danke für den Link zum Sockenmuster. Hab es mir gleich herunter geladen, aber es schaut mir kompliziert aus mit den verschiedenen Charts. uiuiuji. Hab mich jetzt erst mal für das Secret Shell Muster entschieden.
      Wieviele Kartons ich noch unterbringen muss? Ungefähr hundert. Alle voller Strickgarne. Hatte ja früher mal einen Laden. Mir hat eine Strickdfreundin einen Tipp zum Verkaufen gegeben, den ich vielleicht umsetzen werde. Selbst verstriclken kann ich das in meinem Leben nicht mehr, selbst wenn ich 100 werde.
      eine schöne kurze Woche wünscht
      die Mira

  3. Liebe Mira, ja den Durchblick muss ich auch noch bei einigen Fenstern schaffen. Grins. Ich drücke die Daumen, dass Du die Kisten gut verstauen kannst. Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest. Genieße es und hab viel Freude. Lieben Gruß Sylvia

    1. Vielen Dank für deine Grüße liebe Sylvia. Das mit den Ksiten wird noch bissel dauern, aber ich werde das schon irgendwie hinbekommen.
      Liebe Grüße von Mira

    1. Liebe Nina, danke für die Zuversicht, die du mir mit denen Worten gegeben hast. Ja, es muss irgendwie werden, also wird es wohl auch.
      Das Osterwochenende war schön. Die lieben Wünsche haben sich erfüllt.
      Danke
      und auch an dich liebe Grüße
      von Mira

  4. Das mit dem Durchblick habe ich diese Woche auch dringend machen müssen. Wenn man keine Gardienen vor den Fenstern hat sieht Frau eben alles. Bin gespannt wie es dein Rhododendron als Zimmerpflanze macht.
    Ich wünsche dir recht schöne Ostertage,
    L G Pia

    1. Liebe Pia, du hattest den Durchblick ja schon letzte Woche mit deinem Fenster am See. Hach, das hat mir so gefallen.
      Liebe Grüße
      von Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.