Sonntags Top 7 {26.04.2020}

Das wird ja auch mal wieder Zeit, dass ich mich an Annis Sonntags Top 7 beteilige, wenn ich auch einige Punkte eher nicht mit Leben erfüllen kann. Aus Gründen.

Lesen
Also, lesen ist derzeit meine Hauptbeschäftigung. Man mag es kaum glauben, aber ich habe in dieser Woche 5 Krimis geschafft.
(ACHTUNG: Affiliate-Links)
Tödliches Sylt
Tod am Kreidefelsen
Tod auf Rügen
Mord vor Rügen
Todesurteil Rügen
Alle vom gleichen Autor. Nun reicht es aber auch erst mal mit Krimis von Birger Brand, denn sie sind ziemlich blutrünstig, das heißt, es bleibt nie bei einem Toten, sondern gibt pro Buch meist 3 bis 4 Leichen. Und oft sind Polizisten involviert. Davon brauche ich nun erst mal Erholung und lese etwas, das ich nachher noch benennen werde.

Musik
Hatte ich letztens unserem schönen Ancient Trance Festival nachgetrauert, das wegen Corona mit Sicherheit nicht stattfinden darf, so hatte ich, zum Trost für die Junghexe ein paar Künstler herausgesucht, die uns im letzten Jahr beeindruckt hatten. Dabei kam ich natürlich an Rainer von Vielens Band Orange nicht vorbei.
Mit diesem Mix fiel es mir nicht nur leicht, es war richtig motivierend, mich ein bissel mehr zu bewegen, als derzeit möglich ist. Ich tanzte einfach zu der tollen Musik.

Ist sicher nicht jedermanns Sache, aber wenn ihr euch darauf einlassen könnt…

Flimmerkiste
In der MDR-Mediathek fand ich eine herrliche Schnulze mit Konstantin Wecker. Die Hochzeit meiner Schwester {hier als Link zu YouTube}.

Erlebnis
Das ist der Punkt, den ich nicht mit Leben erfüllen kann, denn was erlebe ich schon in Zeiten der Isolation?

Genuss
Zuerst dachte ich, dass ich auch diesen Punkt weglassen müsste, aber nein, zum Genuss habe ich dann doch etwas beizusteuern. Nachdem ich Angang der Woche wieder einmal in dem türkischen Laden auf der Eisenbahnstraße eingekauft habe, gönnte ich mir endlich mein geliebtes Fladenbrot mit Ziegenfrischkäse und Gemüse. Hmmmm.

Web-Fundstück/e
Bei Illy lese ich schon länger und sehr gern. Und so fand ich hier auch ihren Lesestoff in der vergangenen Woche. Und weil ich nun, wie ober erwähnt dringend etwas Abwechslung zu Birger Brand brauchte, stürzte ich mich auf die ersten beiden Bände der Serie Tee? Kaffee? Mord! von Ellen Barksdale.
Der doppelte Monet
Die letzten Worte des Ian O’Shelley
(Beides Affiliate-Links)
Das komplette Gegenteil zu den ersten 5 Krimis dieser Woche. Sehr nette Abwechslung, wenn auch der Schreibstil etwas… hausbacken wirkt. Immerhin angenehm zu lesen.

Hobbys
Naja, Socken stricken, was sonst? Zu mehr reicht die Motivation gerade nicht, obwohl ich mich über Zeitmangel ja gerade nicht beklagen kann.

4 Gedanken zu “Sonntags Top 7 {26.04.2020}

  1. Hallo Mira,
    die Romane wirken etwas pilcheresk, oder? 😉
    Aber ich find auch, die lassen sich gut weglesen..
    Socken sind was feines.. ich hab auch immer welche in Arbeit. Zur Zeit 3 Paare auf einmal.. mehrere Schwierigkeitsgrade..
    Liebe Grüße da lass
    illy

    1. Pilcheresk, genau! 🙂
      Ich komme gerade nicht so recht voran mit meinen Socken, weil ich dauernd lese. Aber als nächstes will ich auch mal wieder ein Muster stricken. Na, mal sehen.
      Liebe Grüße
      die Mira

  2. Hach, das Fladenbrot sieht lecker aus. Und die Socken gefallen mir auch sehr gut. Ich kann ja leider keine Socken stricken bzw. mag ich nicht und so beneide ich alle, die daran Spaß haben.

    Viele Grüße und schön, dass du bei den Sonntags Top 7 dabei bist

    Anni

    PS. Die Überschrift deiner ST7 hat mich erst irritiert – 26.03.2020? Lange her… 🙂

    1. Oups, verschrieben. Neenee, gemeint war schon der 26. April. Im März fiel der 26. auf einen Donnerstag.
      Ich habe das mal schnell korrigiert, damit die lieben LeserInnen nicht noch mehr durcheinander kommen, als es so schon bei der ganzen Zu-Hause-Hockerei passiert. 😉
      LG die Mira

Schreibe einen Kommentar zu Mira Wunder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.