Arbeitstechnisch…

…war das Wochenende ein Flop. SuShe kam am Freitag Mittag und blieb bis gestern Abend. Der Plan sah vor, dass wir intensiv am Wollkombinat arbeiten. Auch und vor allem in der Silvesternacht. Allerdings hatte ich schon vor Wochen versprochen, Janice über Silvester zu nehmen, damit Mama mit ihren Mädels und Papa mit seinen Jungs feiern können. Und natürlich wollte die Minihexe beschäftigt sein, wartete sehsüchtig auf das große Feuerwerk und war munterer, als SuShe und ich zusammen. Außerdem standen ja noch diverse Speisenzubereitungen auf dem Programm, sowohl am 31. Dezember, als auch am 1. Januar. Zwischenzeitlich lief mir dann das Brainstorming bissel aus dem Ruder, so dass ich das Gefühl hatte, mit dem Wollkombinat noch mal ganz von vorn anfangen zu müssen, und als das dann wieder gerichtet war, konnte ich mich weder auf die Datenbank konzentrieren, noch auf PHP.
Immerhin habe ich mich dann gestern Abend losgerissen, lieber nach den Stricknadeln gegriffen und noch bissel vor mich hin geträumert, denn dieses Jahr will ich außer dem Wollkombinat und meinem Dozentenjob noch ein weiteres Projekt voran treiben, meine Geschichten.

Ach ja, und weil wir gerade bei Projekten sind, fang ich dann mal gleich wieder eines an, das ich gewiss schon im Februar wieder aufgeben werde, wenn ich überhaupt so lang durchhalte. Hab es noch in keinem Jahr lang durchgehalten, aber anfangen mag ich schon erst mal.
1/365

365/2011

Das ist meine Strickausbeute von der Zeit "zwischen den Jahren". Ich wunder mich selbst, dass so viel fertig geworden ist, zumal diese Zeit diesmal alles andere als entspannend war.
2/365

365/2011

Das würde wohl zu Blechis Schrott-Thema passen. Irgendwie fand ich die Würstchen-Ä*r*sche witzig, wie sie da so herum lagen.

Und jetzt mache ich mich auf den Weg zu Katl, um mit ihr dann noch ein paar Wege zu erledigen. Ein paar sehr dringende Wege.

Abgelegt in Allgemein |

3 Gedanken zu “Arbeitstechnisch…

  1. Ja, genau, die sind in Double-Face-Technik gestrickt, also das bunte Garn innen und das braune außen, können aber auch gewendet und bunt außen angezogen werden. Sind total kuschelwarm.

    Liebe Grüße
    die Mira

  2. Oh, diese Handschuhe sind wunderschön! Und sehen so aus, als ob sogar ich die hinkriegen würde…:) – udn ich habe genügend passende Wolle dafür hier :). Da muß ich mal ganz schnell die Socken für Kerstin und die Schäfersdamen – und die hundert anedren gewünschten Paare – stricken und denn gehe ich in die Lehre :).
    Grüßchen bis ganz bald von uta

Schreibe einen Kommentar zu mira Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.