Schön war’s…

…gestern. Anfangs hatte ich mich ein wenig verzettelt, aber wie ich gestern schon schrieb, musste ich mit meinem Vohaben fertig werden, schließlich hatte ich die Suppe versprochen. Als ich gerade los wollte, um das Ergebnis meiner Koch"kunst" zur Scholle zu schaffen, rückte hier im Ort der Katastrophenschutz aus und blockierte den Freitagnachmittagsverkehr auf der Hauptstraße und damit auch auf allen einmündenden Straßen.
Als ich in Schkeuditz ankam, wäre ich am liebsten geblieben. Die Sonne strahlte gerade wieder und das Grün ringsum leuchtete nach den Regengüssen des Nachmittags besonders kräftig. Eine schläfrige Ruhe breitete sich aus. Aber in der Stadt warteten die Mädels der "Vorstickschwatzrunde" auf mich. Nach einer Rückfrage von Uta warteten sie dann wenigstens nicht mehr mit dem Essen. Als ich dann endlich eintraf, übertraf die Reaktion der Runde meine schönsten Erwartungen. Sie haben sich wirklich alle gefreut, mich zu sehen. Und sie haben sich echt gefreut.
Und weil das so ein schöner Abend war und heute ganz gewiss mit eben diesen Mädels [Beas Mann möge mir verzeihen ;-)] und noch einigen anderen ein ebenso schöner Tag werden wird, hab ich jetzt noch ein glückliches Lied über glückliche Leute.

Es ist ein Kreuz mit yo*u*tu*be, alle qualitativ guten Videos sind in Deutschland nicht mehr verfügbar, weil irgend eine Plattenfirma ihre gierigen Pfoten drauf gepratzt hat.

Abgelegt in Allgemein |

7 Gedanken zu “Schön war’s…

  1. Hallo liebe Mira,

    danke für Deine lieben Grüße!
    Unser “Vorstrickschwatz-Abend” hat mir sehr viel Spaß gemacht und es hat mich wahnsinnig gefreut, Dich kennen zu lernen. Schade, dass wir uns Samstag am Schluss nicht mehr verabschieden konnten, aber irgendwie herrschte beim Aufbruch ein großes Durcheinander.

    Liebe Grüße
    Bea

  2. Wenn es denn die GEMA ist. Dann wäre es in Ordnung, weil ich weiß, dass diese wirklich Tantiemen an die Künstler ausschüttet. Allerdings dürfte es dann den gesamten Musiksektor bei yo*ut*ub*e nicht mehr geben, bis auf die wenigen Künstler, die ihre Videos selbst einstellen, weil sie ihren Fans etwas Gutes tun wollen.
    LG die Mira

  3. Keine einzelne gierige Plattenfirma, das hat was mit der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) zu tun, die in Deutschland die Rechte der Künstler vertritt, die sich ihr angeschlossen haben.
    LG – Elke

  4. Liebe Mira,
    ich freue mich immer wenn Du Freude hattest.
    Diese Tage in der Strickrunde sind für dich wohl der reinste Jungbrunnen.
    Bis zum nächsten Lesen
    liebe Grüße
    Irmi

  5. Liebe Kerstin,
    das ist aber schade, dass du nicht kommen kannst.
    Deine Grüße werde ich natürlich gern ausrichten.
    Liebe Grüße an dich und deine beiden Rangen
    auf bald
    die Mira

  6. Hallo Mira,

    ich kann leider nicht nach Leipzig kommen. Ich habe mich schweren herzens dagegen entschieden.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und viel Spaß zusammen.
    Sage allen liebe Grüße von mir.

    Es grüßt

    Kerstin

Schreibe einen Kommentar zu Bea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.